Polizei hofft auf Hinweise zu vermisster Jugendlicher

29.07.2021 Knapp ein Jahr nach dem Verschwinden einer Jugendlichen aus Hannover hat die Polizei erneut einen Fahndungsaufruf gestartet. Die mittlerweile 17-Jährige ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Als sie am 3. August 2020 die elterliche Wohnung verließ, trug sie lange dunkle Haare und eine feste Zahnspange. Auffällig sei ein Muttermal auf der linken Wange, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Dazu veröffentlichten sie zwei Bilder der Vermissten.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schon im Januar hatte die Polizei mit einem anderen Foto die Bevölkerung um Hilfe in dem Vermisstenfall gebeten. Damals führten die Ermittlungen ins Rotlichtmilieu. Es gab Hinweise auf einen sogenannten Loverboy - das sind Männer, die oft minderjährigen Opfern eine Liebesbeziehung vortäuschen und sie dann mit Gewalt zur Prostitution zwingen.

Bis heute sei trotz der Spuren und Hinweise der Aufenthaltsort der 17-jährigen Marion Francoise Sandra P. unbekannt, hieß es weiter. Wer die junge Frau gesehen habe oder etwas zu ihrem Verschwinden beziehungsweise zu Kontaktpersonen sagen könne, solle sich an die Polizei wenden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News