Vier Modellprojekte in Niedersachsen zu «Smart Cities»

19.07.2021 Drei Städte und ein Landkreis in Niedersachsen sind vom Bundesinnenministerium als Modellprojekte für «Smart Cities» ausgewählt worden. Zu den bundesweit 28 ausgewählten Kommunen gehören in Niedersachsen die Städte Einbeck, Geestland und Hildesheim sowie der Landkreis Hameln-Pyrmont. Es sei sehr erfreulich, dass niedersächsische Kommunen so erfolgreich waren bei der Antragsstellung, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Montag.

Umweltminister Olaf Lies. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Digitale Anwendungen können laut Lies entscheidend für den Klimaschutz sein. Dabei müsse die Digitalisierung selbst klimafreundlich werden, etwa durch energieeffiziente und langlebige Produkte und Strom aus erneuerbaren Energien.

Einbeck und Hannover wurden bei der Bewerbungsverfahren vom Niedersächsischen Städtetag begleitet. «Unsere Mitgliedsstädte können nun konkrete Beiträge zur Zusammenführung von Klimaschutz und Digitalisierung mit ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren Kooperationspartnern planen und Umsetzen», sagte der Präsident des Niedersächsischen Städtetages, der Lüneburger Oberbürgermeister Ulrich Mägde (SPD), laut einer Mitteilung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News