Autofahrer verursacht mit 4,7 Promille Unfall

12.07.2021 Sturzbetrunken hat ein 50 Jahre alter Mann am Sonntagabend einen Autounfall in Wolfsburg verursacht. Ein Atemalkoholtest vor Ort habe 4,73 Promille ergeben, teilte die Polizei am Montag mit. Obwohl in Wolfsburg zuletzt viele Autofahrer mit hohen Werten angetroffen worden seien, handele es sich um einen «Ausreißer noch oben», wie ein Polizeisprecher sagte. Nach Rückmeldungen von Medizinern seien so hohe Werte nur bei Gewöhnung und beim Trinken von hochprozentigem Alkohol überhaupt möglich.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann war im Ortsteil Fallersleben mit seinem Wagen auf die Fahrbahnmitte geraten und dort mit dem entgegenkommenden Auto eines 56 Jahre alten Fahrers kollidiert. Beide Fahrer blieben unverletzt, die Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 60.000 Euro. Dem 50-Jährigen wurde im Wolfsburger Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News