Infektionsgeschehen in Niedersachsen sinkt weiter

26.06.2021 Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen in Niedersachsen ist weiter gesunken. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag wurden 3,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Freitag hatte der Wert noch bei 3,7 gelegen. Es kamen landesweit 29 neue laborbestätigte Corona-Fälle dazu, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 3 auf 5757.

Ein Arzt hält einen Coronavirus-Test in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Lediglich der Landkreise Stade lag mit einem Wert von 10,3 über der Inzidenz-Schwelle von 10, die maßgeblich für Lockerungen ist. Die Landkreise Goslar, Friesland, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Osterholz, Wesermarsch sowie die Stadt Wilhelmshaven meldeten eine Inzidenz von 0.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Bundesland Bremen blieb bei 7,6. In der Stadt Bremerhaven lag die Inzidenz bei Null, in der Stadt Bremen selbst bei 9,2.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News