Zoll: Räume wegen Verdachts auf Schwarzarbeit durchsucht

28.05.2021 Wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit hat ein Großaufgebot von Zöllnern Wohnungen und Geschäftsräume eines Personaldienstleisters in Norddeutschland durchsucht. In den Objekten in Hamburg, Elmshorn (Kreis Pinneberg), Bremervörde (Kreis Rotenburg) und Estorf (Kreis Nienburg) seien fünf verdächtige Gehilfen des Personaldienstleisters gemeldet, teilte das Hauptzollamt Hamburg am Freitag mit.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ihnen werde vorgeworfen, mindestens 65 Arbeitnehmer von September 2018 bis November 2019 beschäftigt, aber nicht richtig bei der Sozialversicherung angemeldet zu haben. Bei den Durchsuchungen am vergangenen Mittwoch stellte der Zoll Beweismaterial und 23.000 Euro in bar sicher. Außerdem hätten die Beamten eine geringe Menge Marihuana und einen Schlagring gefunden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

News Regional Hessen: Kampf gegen Schwarzarbeit: Durchsuchungen bei Verdächtigen

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Durchsuchungen bei Ermittlungen zu Kochsalz-Injektionen

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Polizei durchsucht DRK-Gebäude wegen Betrugsverdacht