Brand in Flüchtlingheim: Polizei ermittelt gegen Bewohner

28.05.2021 Das Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft in Buxtehude im Landkreis Stade Anfang April ist nach den Ermittlungen der Polizei von Bewohnern gelegt werden. «Nach dem derzeitigen Stand der umfangreichen Ermittlungen kann ausgeschlossen werden, dass das Feuer von außen entstanden ist», teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach haben Untersuchungen ergeben, dass an mehreren Stellen im Inneren der Wohncontainer Feuer gelegt wurde.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei ermittelt gegen mehrere Bewohner der Unterkunft wegen Brandstiftung. Bei dem Brand entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden von rund 500.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News