Schlager: Trainerwechsel erwartbar, aber nicht optimal

28.05.2021 Der Trainerwechsel beim VfL Wolfsburg kam für Österreichs Fußball-Nationalspieler Xaver Schlager nicht überraschend. Richtig glücklich ist der Mittelfeldspieler des VfL mit dem Abgang von Oliver Glasner aber nicht. «Das hat sich ja angedeutet, war nicht die größte Überraschung. Nach so einem Erfolg ist es natürlich nicht optimal», sagte Schlager am Freitag im Trainingslager der Österreicher in Bad Tatzmannsdorf, wo sich das Team Austria derzeit auf die Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli) vorbereitet. «Weil wir uns zwei Jahre an das System gewöhnt und eine super Truppe haben.»

Wolfsburgs Xaver Schlager. Foto: Michael Sohn/AP-POOL/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Wolfsburger hatten am Mittwoch bekanntgegeben, dass Glasner die Niedersachsen trotz der Qualifikation für die Champions League nach zwei Jahren verlässt und in Frankfurt die Nachfolge des zu Borussia Mönchengladbach wechselnden Adi Hüter antritt. Vor allem Probleme zwischen dem österreichischen Coach und VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke gelten als Hauptgrund für die Personalie.

Als Nachfolger ist in Wolfsburg der Niederländer Mark van Bommel im Gespräch. Die Verpflichtung des früheren Bayern-Profis soll nach übereinstimmenden Medienberichten in der kommenden Woche perfekt gemacht werden. «Durch einen neuen Trainer gibt es einen neuen Input. Wir freuen uns alle auf die Champions League», sagte Schlager.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News