Weitere Entspannung bei Corona-Zahlen in Niedersachsen

25.05.2021 Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich weiter ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag erneut leicht zurückgegangen und liegt nun bei 42,8, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Am Pfingstmontag waren für ganz Niedersachsen noch 45,4 Infektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen registriert worden. Nach Feiertagen sind die Zahlen allerdings nur bedingt aussagekräftig, da unter anderem weniger getestet wird.

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Alle Kreise und kreisfreien Städte lagen unter der kritischen Marke von 100 - mit Ausnahme der kreisfreien Stadt Emden. Dort betrug die Inzidenz 164,3. Den niedrigsten Wert verzeichnete der Landkreis Cuxhaven mit 10,6.

Seit Pfingstmontag wurden nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) 71 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Zugleich wurden in Niedersachsen 2 weitere Todesfälle gemeldet, die Gesamtzahl im Land stieg auf 5561 Tote.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News