«Haben einen Weg gefunden»: Außenseiter Wolfsburg im Finale

30.04.2021 Die Grizzlys Wolfsburg und die Eisbären Berlin stehen im Playoff-Finale der Deutschen Eishockey Liga. Außenseiter Wolfsburg folgte den Eisbären am Freitagabend durch ein 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) gegen den großen Titelfavoriten Adler Mannheim. Spencer Machacek (14. Minute) und Max Görtz (57.) schossen die Niedersachsen nach einem harten Kampf zum vierten Mal in eine DEL-Endspielserie.

Wolfsburgs Torschütze Max Görtz (M) jubelt mit Mannschaftskollegen über das Siegtor zum 1:2. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir waren konzentriert, wir haben gekämpft – und haben einen Weg gefunden», sagte Wolfsburgs Trainer Pat Cortina bei «MagentaSport». Das Finale gegen Berlin werde wieder «ein enges Spiel, das ist eine starke Mannschaft: Genau wie Mannheim!»

Die Grizzlys standen bereits 2011, 2016 und 2017 im Finale. Der Trainer hieß jeweils Pavel Gross, alle drei Serien gingen verloren. Für das beste DEL-Vorrundenteam aus Mannheim mit dem früheren Wolfsburger Coach Gross traf lediglich Denis Reul (4.). Mannheim verpasste damit das 15. Playoff-Finale um die Meisterschaft. 2019 hatten die Adler noch die bislang letzte in der DEL ausgespielte Meisterschaft gewonnen. Vor einem Jahr war die Saison zum Beginn der Coronavirus-Pandemie nach der Vorrunde abgebrochen worden.

Am frühen Abend hatte Berlin bereits das entscheidende dritte Spiel der Serie gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2 (0:0, 2:2, 2:0) gewonnen. Das erste von maximal drei Finalspielen findet bereits am Sonntag (14.30 Uhr/MagentaSport) in Berlin statt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News