Polizei geht gegen Clankriminalität vor

29.04.2021 Die Polizei ist mit einem großangelegten Einsatz gegen die Clankriminalität vorgegangen. Etwa 150 Kräfte von Polizei und Finanzbehörde durchsuchten im Kampf gegen kriminelle Familienstrukturen am Donnerstag Geschäftshäuser und Privatunterkünfte im Heidekreis sowie in Bremen, Verden und Hannover, wie die Polizei in Soltau mitteilte.

Polizeifahrzeuge stehen mit Blaulicht. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Heidekreis, von wo aus die betroffene Familie vor allem operiert, befinden sich elf Objekte in den Ortschaften Walsrode, Bomlitz, Bad Fallingbostel, Hodenhagen und Soltau. Sichergestellt wurde ein mittlerer fünfstelliger Betrag Bargeld - Untersuchungen zu den Vermögensverhältnissen dauern der Polizei zufolge an. Die Polizei prüft Betrugsdelikte. Außerdem sei gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz verstoßen worden, hieß es weiter.

Als Clan gilt eine Personengruppe, die durch eine gemeinsame ethnische Herkunft und überwiegend auch durch Verwandtschaft miteinander verbunden ist. Der Einsatz war vom Projekt «Räderwerk» koordiniert, bei dem Behörden und Entscheidungsträger im Heidekreis zusammenarbeiten, um gegen Rockerkriminalität, kriminelle Familienstrukturen und organisiertes Verbrechen vorzugehen.

Als erstes Bundesland erstellt Niedersachsen seit 2013 ein separates Lagebild zur Clankriminalität. Seit März 2018 geht die Polizei mit einer einheitlichen Konzeption vor. Dabei geht es unter anderem darum, konsequent gegen jegliche Form von Kriminalität vorzugehen, Autos zu beschlagnahmen und durch Verbrechen erlangtes Vermögen abzuschöpfen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Polizei und Justiz legen Lagebild zur Clankriminalität vor

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Bürgerentscheid zu Standort für Heidekreis-Klinikum

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Heidekreis-Klinikum: Bürger stimmen für Standort