Schulschiff «Deutschland» zieht nach Bremerhaven um

13.04.2021 Das Segelschulschiff «Deutschland» zieht voraussichtlich von Bremen-Vegesack nach Bremerhaven um. Dafür hat sich eine Mehrheit des Trägervereins ausgesprochen, dem das Museumsschiff gehört, wie die Zeitungen «Weser-Kurier» und «Nordsee-Zeitung» am Dienstag berichteten. Der Verein war zuletzt nicht mehr zufrieden mit dem Liegeplatz an der Weser in Vegesack. In Bremerhaven erhofft man sich mehr Besucher für den 86 Meter langen Dreimaster «Deutschland».

Ein Radfahrer fährt an dem historischen "Schulschiff Deutschland" vorbei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Bremerhaven ist das letzte Segelschulschiff der deutschen Handelsflotte 1927 auch gebaut worden. Die Seestadt hätte gerne wieder ein großes Segelschiff als Attraktion in ihrem Hafen. Das bisherige Wahrzeichen, die Bark «Seute Deern», wird derzeit abgewrackt. Für das Deutsche Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven soll der Frachtsegler «Najade» von 1888 als nicht fahrtaugliches Museumsschiff nachgebaut werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: Abschied: Rumpf der «Seute Deern» wird zerlegt

Panorama

Bremerhaven: «Schulschiff Deutschland» als neue Touristen-Attraktion

Regional niedersachsen & bremen

News Regional Niedersachsen & Bremen: «Schulschiff Deutschland»: Neue Attraktion in Bremerhaven