Kocak fordert: «Sind wir Verein und 96-Familie schuldig»

09.04.2021 Hannovers Trainer Kenan Kocak hat eine schnelle Wiedergutmachung nach der blamablen Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Würzburger Kickers (1:2) gefordert. «Wenn man eine reinbekommt, ist es wichtig, eine Reaktion zu zeigen», sagte der Coach des Fußball-Zweitligisten am Freitag. «Dies sind wir dem Verein und der 96-Familie schuldig.»

Hannovers Trainer Kenan Kocak steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch wenn die Mannschaft am Donnerstag gegen Würzburg eine beschämende Leistung abgab, wird Kocak gegen den 1. FC Heidenheim am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) kurz vor dem 125. Geburtstags des Clubs keinen kompletten Austausch vornehmen. «Wir haben jetzt nicht viel Zeit, Sachen zu probieren. Wir können nicht experimentieren», erklärte er. «Gott sei Dank müssen wir uns mit diesem Spiel nicht lange aufhalten.»

Hannover hat schon in der gesamten bisherigen Saison Probleme mit der Kontinuität. «Enttäuscht» sei Kocak deswegen. Aus eigener Erfahrung hofft er allerdings, dass die Heimpleite vom Donnerstag «der Schlag ins Gesicht» sei, der dem Club «in der Entwicklung helfen» werde. «Ziel ist es, gestärkt aus dieser Situation herauszukommen», sagte der 96-Trainer.

Sorgen um seine Zukunft macht sich Kocak trotz der unbefriedigenden Tabellensituation mit dem zehnten Platz nicht. Über das ausgesprochene Vertrauen von 96-Mehrheitsgesellschafter Martin Kind ist der 96-Coach «sehr froh». Gespräche mit Kind habe es auch «gestern nach dem Spiel gegeben», bestätigte Kocak. «So wie nach jeder Begegnung aber.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News