1:1 gegen Darmstadt: Braunschweig verpasst Befreiungsschlag

20.03.2021 Eintracht Braunschweig hat den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Niedersachsen kamen am Samstag gegen den SV Darmstadt 98 nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und bleiben mit 26 Punkten vorerst auf Platz 15. Darmstadt verbesserte sich mit 32 Zählern auf Rang elf. Victor Palsson (13. Minute) brachte die Gäste in Führung. Nick Proschwitz glich in der 17. Minute per Foulelfmeter aus, verschoss jedoch acht Minuten später einen Handelfmeter.

Darmstadts Immanuel Höhn und Braunschweigs Dong-won Ji (l-r.) kämpfen um den Ball. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bereits in der Anfangsphase wurde es turbulent. Darmstadts Erich Berko setzte sich auf der linken Seite durch und passte zu Palsson. Der Isländer traf mit einem satten Schuss zur Führung. Für die Eintracht war es der erste Gegentreffer nach über 420 Minuten.

Die Freude bei den Lilien währte nicht lange. Fabio Kaufmann wurde von Fabian Holland durch ein Foul gestoppt. Den Strafstoß verwandelte Proschwitz zum Ausgleich (17.). Acht Minuten später der nächste Elfmeter für die Niedersachsen: Felix Kroos schoss Palsson an die Hand. Darmstadt-Keeper Marcel Schuhen hielt aber den Versuch von Proschwitz.

Nach dem Seitenwechsel ging es hitzig weiter. Insgesamt zeigte Schiedsrichter Timo Gerach neun Gelbe Karten sowie eine Verwarnung für Eintracht-Coach Daniel Meyer. Chancen gab es auf beide Seiten. Kaufmann (48.) besaß die beste Gelegenheit die Braunschweiger, doch er vergab freistehend. Ein Treffer von Berko kurz vor dem Ende wurde nach Intervention des Video-Assistenten aufgrund einer Abseitsposition wieder zurückgenommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News