Geflügelpest: Bestände größerer Betriebe in Ställe

28.10.2021 Wegen der Geflügelpest-Gefahr müssen größere Geflügelbetriebe im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ihre Tiere ab November in Ställen unterbringen. Das gelte für Betriebe mit mehr als 1000 Tieren, teilte der Landkreis am Donnerstag mit. Grund sei die besondere Gefahr in Regionen mit großer Geflügeldichte und die mit einem möglichen Seuchenausbruch verbundenen hohen wirtschaftlichen Schäden.

Ein Schild mit der Aufschrift «Geflügelpest Sperrbezirk» hängt an einer Straße. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im benachbarten Landkreis Vorpommern-Greifswald waren vergangene Woche die ersten Fälle der Geflügelpest in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Herbst nachgewiesen worden. Vorpommern-Greifswald hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass der Landkreis alle bereits erteilten Genehmigungen für Geflügelausstellungen zurückziehe. Diese dürften daher bis auf weiteres nicht stattfinden.

Allein in Mecklenburg-Vorpommern waren dem zurückliegenden Seuchenzug nach Angaben des Schweriner Landwirtschaftsministeriums knapp 350.000 Tiere zum Opfer gefallen. Laut Experten könnte es erneut zu einer derartig starken Ausbreitung kommen. Halter sind unter anderem dazu aufgerufen, möglichst den Kontakt ihrer Tiere mit Wildtieren zu verhindern.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News