Volkstheater Rostock wieder im Deutschen Bühnenverein

28.10.2021 Knapp acht Jahre nach dem Austritt ist das Volkstheater Rostock wieder Mitglied im Deutschen Bühnenverein. Der Bühnenverein wirkt als Arbeitgeberverband und kümmert sich um einheitliche Arbeitsverhältnisse an den Bühnen in Deutschland. «Für das Volkstheater bedeutet der Wiedereintritt eine Rückkehr in die Tarifgemeinschaft, ganz im Sinne des Theaterpaktes, der eine finanzierbare, tarifadäquate Vergütung in allen vier Sparten vorsieht», sagte Volkstheaterintendant Ralph Reichel am Donnerstag. Der Eintritt sei bereits zum 1. Oktober erfolgt.

Das Volkstheater Rostock ist am Abend beleuchtet. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ein Baustein der Tarifbindung sei der zum August dieses Jahres abgeschlossene Haustarifvertrag für die Musiker der Norddeutschen Philharmonie, der einen Klangkörper von 60 Stellen mit Bezahlung nach dem Tarif für A-Orchester vorsieht. Mit diesem Schritt sei nun für alle Arbeitnehmer des Volkstheaters eine klare Tarifsituation gegeben.

Hintergrund des Austritts im Jahr 2013 war der zwischen Bühnenverein und Orchestergewerkschaft ausgehandelte Flächentarifabschluss. Dieser sah vor, dass alle seit 2009 ausgesetzten Lohnerhöhungen des öffentlichen Dienstes zum November 2013 für die Musiker umgesetzt werden. Dies hätte für das Volkstheater eine Nachzahlung in Millionenhöhe und stark steigende Personalkosten bedeutet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Volkstheater Rostock startet mit Rückenwind in Spielzeit

Regional mecklenburg vorpommern

27 Premieren in kommender Volkstheater-Spielzeit

Regional mecklenburg vorpommern

Jüdische Kulturtage werben für Vielfalt in Gesellschaft