Lagus ruft besonders Risikogruppen zur Grippe-Impfung auf

14.10.2021 Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) hat die Bürgerinnen und Bürger von Mecklenburg-Vorpommern zur Grippe-Impfung aufgerufen. «Auch wenn uns die Herausforderungen durch die Coronavirus-Pandemie noch immer vor vielfältige Aufgaben stellen, dürfen wir nicht müde werden, immer wieder auch für die Impfung gegen Influenza zum Schutz der Gesundheit des einzelnen Menschen und der gesamten Bevölkerung zu werben», sagte Lagus-Direktor Heiko Will am Donnerstag.

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Besonders Menschen über 60, Schwangere, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, sowie Menschen mit einer Grunderkrankung seien laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) besonders gefährdet. Dabei geht es - wie auch bei Corona - um das Risiko für einen schweren Verlauf der Influenza. Zudem rät das Lagus auch Menschen mit einem hohen beruflichen Ansteckungsrisiko zur Impfung. Hierzu gehören medizinisches Personal, Mitarbeiter in Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr und Kontaktpersonen von Menschen mit einem hohen gesundheitlichen Risiko.

Da die Influenza-Impfung im Nordosten als öffentlich empfohlene Impfung gelte, könne sich grundsätzlich auch jede andere Person nach Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt impfen lassen. «Die Impfung ist ab sofort bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten möglich. Auch die Gesundheitsämter bieten die Grippeschutzimpfung an», hieß es.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News