Drei betrunkene Autofahrer dank Zeugen gestoppt

12.10.2021 Alkohol am Steuer zählt zu den Hauptunfallursachen im Verkehr. In Vorpommern wollen das anscheinend viele Bürger nicht mehr hinnehmen. Sie sorgten dafür, dass drei betrunkene Fahrer in kurzer Zeit gefasst wurden.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei in Vorpommern hat dank tatkräftiger Hilfe von Zeugen drei betrunkene Autofahrer innerhalb kurzer Zeit aufgegriffen. Die drei Fälle ereigneten am Montag nahe Prohn bei Stralsund, in Brandshagen und bei Grimmen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag erläuterte.

Den höchsten Atemalkoholwert mit 3,43 Promille zeigte das Messgerät der Beamten bei einem 44-jährigen Autofahrer auf der B194 bei Grimmen. Dort war ein wagemutiger 41-jähriger Autofahrer eingeschritten. Dem Mann war das Fahrzeug aufgefallen, weil es vor ihm in Schlangenlinien und auf die Gegenfahrbahn fuhr. Kurzum überholte der 41-Jährige das Auto und stoppte es. Dann zog er kurzerhand den Autoschlüssel bei dem 44-Jährigen ab.

Als die Polizei eintraf, zeigte sich den Beamten ein besonderes Bild: Der betrunkene 44-Jährige war hinter dem Steuer eingeschlafen und musste geweckt werden. Der Mann musste sich abholen lassen.

Kurz zuvor stoppte eine 46-jährige Autofahrerin in Brandshagen einen ihr entgegenkommenden Wagen, der ihr auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Dabei kam es aber zum Frontalzusammenstoß. Beim 86 Jahre alten Fahrer des anderen Autos wurden 1,2 Promille Atemalkohol gemessen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe sei unklar.

In Prohn bei Stralsund meldete ebenfalls ein Autofahrer, dass vor ihm jemand «in Schlangenlinien» fährt. Die Beamten stoppten den Geländewagen auf der Landesstraße 213. Bei dem 54-jährige Fahrer des PS-starken Gefährts wurden 2,1 Promille Atemalkohol gemessen. Er musste ebenfalls den Führerschein abgeben.

Ein Promillewert ab 3,0 kann lebensgefährlich sein. Symptome einer schweren Alkoholvergiftung sind unter anderem Bewusst- und Reflexlosigkeit, Gedächtnisverlust und schwache Atmung. Nicht immer werde Werte bei Atemalkoholtests allerdings in dieser Höhe durch die Blutalkoholbestimmung bestätigt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News