Parkautomat aufgebrochen: Flucht durch den Wald

07.10.2021 Nach dem Aufbruch eines Parkautomaten hat die Polizei im Nationalpark Jasmund auf Rügen zwei Männer festgenommen. Einer der Verdächtigen soll Beamte mit einer Waffe bedroht haben. Zudem gab ein Polizist demnach Warnschüsse ab, wie die Polizei mitteilte. Im Zuge des Einsatzes am Donnerstagmorgen seien einer der Männer und zwei Beamte leicht verletzt worden.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuvor habe ein Zeuge den Aufbruch bemerkt und die Polizei verständigt. Nach dessen Hinweisen konnte eine Bundespolizeistreife einen der Täter in einem Waldstück finden. Dieser habe die Polizisten augenscheinlich mit einer Schusswaffe bedroht. Ein Polizist habe zur Abwehr seinerseits mit der Schusswaffe gedroht und zweimal in die Luft geschossen. Nach einer weiteren Flucht konnte der 43-Jährige überwältigt werden und wurde dabei leicht verletzt. Auch zwei Bundespolizisten seien dabei leicht verletzt worden, aber weiterhin dienstfähig. Auch den zweiten mutmaßlichen Täter - einen 33-Jährigen - hätten Bundes- und Landespolizisten im Waldgebiet festnehmen können.

Es seien unter anderem eine Gasdruck- und eine Schreckschusswaffe sowie ein Messer gefunden worden. Bei der Suche im Waldstück kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Parkautomaten entstand ein Schaden von mindestens 10 000 Euro. Die beiden Tatverdächtigen sind den Angaben zufolge polizeibekannt. Die Staatsanwaltschaft habe Haftantrag gestellt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News