Autos in Güstrow ausgebrannt: Verdacht der Brandstiftung

05.10.2021 In Güstrow sind in der Nacht zu Dienstag zwei Autos ausgebrannt. Wie ein Polizeisprecher sagte, besteht der Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung. Nach bisherigen Ermittlungen habe ein Wagen kurz nach Mitternacht schon lichterloh gebrannt, als die alarmierte Feuerwehr kam. Die Flammen erfassten ein weiteres Fahrzeug, das auf dem Hinterhof im Westen der Kreisstadt stand und auch mehrere Bäume. Der Gesamtschaden wird auf rund 55.000 Euro geschätzt.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die verdächtige Bewegungen gesehen haben. Hinweise auf einen politischen Hintergrund gebe es bisher nicht. Es wäre nicht der erste Fall von Autobrandstiftung in Güstrow. Schon Ende 2020 hatte es mehrere Brandstiftungen an Autos gegeben, die bisher nicht aufgeklärt werden konnten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Ehemals deutscher Darts-Primus: Max Hopp: «Schlechteste Saison meiner Karriere»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt: Wohnhaus beschädigt

Regional mecklenburg vorpommern

Brandstifter legen Feuer in Imbiss auf Usedom: Hoher Schaden

Regional mecklenburg vorpommern

Erneut Fahrzeug in Güstrow ausgebrannt