Nach Fund von getöteten Wölfen: Belohnung für Hinweise

30.09.2021 In Vorpommern und Westmecklenburg sind drei tote Jung-Wölfe gefunden worden. Tierschützer haben nun eine Belohnung auf Hinweise ausgelobt, auch auf anonyme. Es soll geklärt werden, woher die Tiere und deren Schussverletzungen kamen.

Das Wort "Polizei" steht auf der Karosserie eines Einsatzwagens. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Fund von drei getöteten Wölfen in Mecklenburg-Vorpommern haben Tierschützer eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise ausgelobt. So sollen die Täter ermittelt werden, teilte die Tierschutzorganisation Peta (Stuttgart) am Donnerstag mit. Zeugen sollten sich an die Polizei oder die Tierschutzorganisation wenden, auch anonym. Man müsse akzeptieren, dass Wölfe ein fester Bestandteil und eine Bereicherung der Natur seien, erklärte Peta-Referent Peter Höffken.

Nach Verkehrsunfällen sei die illegale Tötung die zweithäufigste Todesursache bei diesem Raubtier. Von den 126 tot aufgefundenen Tieren im «Monitoringjahr 2019/2020» seien 98 bei Unfällen verendet. Elf Wölfe seien illegal getötet worden, zudem seien bei sieben verunfallten Tieren illegale Schusswunden festgestellt worden. 

Zwei tote Jungwölfe waren am Dienstag am Ufer der Elbe bei Horst nahe Boizenburg (Ludwigslust-Parchim) und ein toter Jungwolf bei Plöwen in Vorpommern in einem Maisfeld entdeckt worden. Die Tiere wurden von Spezialisten des Instituts für Zoo- und Wildtierforschung untersucht, die Schusswunden fanden, die tödlich gewesen sein sollen. 

In Mecklenburg-Vorpommern ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen dieser Fälle. Unklar ist laut Polizei aber noch, wann das passierte und woher die streng geschützten Tiere kamen. Die Ermittler erhoffen sich Hinweise zur Herkunft der Tiere von der genetischen Untersuchung der Kadaver sowie Hinweise auf mögliche Waffen durch Projektilteile.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

dpa-Interview: Darts-Profi Hopp: «Social Media ist so eine Scheinwelt»

Internet news & surftipps

Karlsruhe: BGH verhandelt zur Klarnamenpflicht auf Facebook

Reise

Reise zum Ärmelkanal: Normandie: Die schönsten Muscheln der Welt

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Getötete Wölfe an Grenze zu Niedersachsen gefunden

Regional sachsen anhalt

Wolf breitet sich weiter aus: Weniger Nutztiere gerissen

Regional mecklenburg vorpommern

Neuer Plan für Umgang mit Wölfen

Regional niedersachsen & bremen

Verletzter Wolf im Landkreis Rotenburg erschossen

Regional hessen

Bei hessischen Wölfen erstmals Nachwuchs nachgewiesen

Regional sachsen anhalt

Illegale Wolfsabschüsse: Herdenschutz verstärkt

Regional berlin & brandenburg

Heide-Wölfe: Stippvisite in Berlin in Zukunft möglich

Regional hessen

Wölfin im Rheingau-Taunus-Kreis hat einen Partner