Holm: AfD mit Problemen bei Frauen und Älteren

27.09.2021 Die AfD zieht nach der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern ein durchwachsenes Fazit. «Wir sind tatsächlich nicht zu 100 Prozent zufrieden», sagte der Landesvorsitzende Leif-Erik Holm am Montag in Schwerin. Die meisten Wähler habe seine Partei mit 12.000 an die SPD verloren. Schwierigkeiten habe sie bei Älteren. «Bei den 60-Jährigen aufwärts haben wir noch erhebliche Probleme.» Auch bei Frauen bestehe großer Nachholbedarf. Trotzdem gebe es eine gute Ausgangsbasis für die weitere Oppositionsarbeit.

Leif-Erik Holm, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Blick auf Kritik des ehemaligen Landtagsabgeordneten Ralph Weber aus Greifswald sagte Holm: «Natürlich hat uns das geschadet.» Es sei nicht schön, wenn man Feuer aus den eigenen Reihen bekomme. Weber hatte auf seiner Facebook-Seite angebliche Verfehlungen anderer AfD-Politiker aufgelistet und ihnen vorgeworfen, nicht integer zu sein. Die Partei sei noch jung, daher könne das vorkommen, so Holm. Auch in Zukunft seien Streitigkeiten in der Fraktion nicht auszuschließen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News