Offizieller Startschuss für Windpark Hoort: 16 Anlagen

25.09.2021 Rund eineinhalb Jahre nach Abschluss der Bauarbeiten und der Inbetriebnahme ist in Hoort südlich von Schwerin ein besonderer Windpark offiziell eröffnet worden. Von den 16 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 57,6 Megawatt betreibt die Gemeinde Hoort vier. Mit den Anlagen können rund 20.000 Haushalte versorgt werden.

Mit einem Spezialkran wird der vormontierte Propeller an das Maschinenhaus einer Windkraftanlage gehoben. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Windpark Hoort 2 biete Bürgern und Gemeinden mehr Beteiligungsmöglichkeiten, als das Gesetz vorschreibe, hob Energieminister Christian Pegel (SPD) am Samstag hervor.

Nach dem Bürger- und Gemeindenbeteiligungsgesetz des Landes MV müssen bei neuen Windparkprojekten den Gemeinden und Bürgern vor Ort bis zu 20 Prozent Beteiligung angeboten werden. Das Projekt in Hoort geht mit 25 Prozent kommunaler Beteiligung darüber hinaus.

Das Gesetz ist vor fünf Jahren verabschiedet worden, wurde bisher aber nur vereinzelt angewendet. Aktuell liegen dem Energieministerium nach eigenen Angaben jedoch rund 100 Anzeigen für Vorhaben vor, die dem Bürger- und Gemeindenbeteiligungsgesetz unterliegen.

Pegel betonte, dass Hoort 2 als einer der ersten neuen Windparks eine «bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung» erhalte. Das bedeute, dass die für Anlagen ab einer Höhe von 100 Metern luftfahrtrechtlich vorgeschriebenen Warnlichter dank einer entsprechenden Technologie nur dann blinken, wenn sich ein Luftfahrzeug nähert. Diese soll in den kommenden Wochen umgesetzt werden.

Projektpartner des Windparks sind der Windparkentwickler Loscon GmbH, die Gemeinde Hoort und die mea Energieagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH (mea), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des kommunalen Energieversorgers Wemag, wie dieser mitteilte. Zehn der 16 Windräder werden demnach von Loscon betrieben, zwei von mea. Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei fast 100 Millionen Euro.

Der symbolische Spatenstich zur Errichtung der Windenergieanlagen erfolgte am 8. November 2018. Die anschließende Bauphase endete mit Errichtung und Inbetriebnahme der letzten Anlage am 27. März 2020.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

News Regional Mecklenburg-Vorpommern: Grüne wollen Gemeinden an Erträgen der Windkraft beteiligen

Regional rheinland pfalz & saarland

News Regional Rheinland-Pfalz & Saarland: Windräder ohne nächtliches Dauerblinken in Betrieb

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Nordex verbucht Großauftrag aus Finnland