Grünen-Kandidatin will Land aus «Dornröschenschlaf» wecken

19.09.2021 Die Grünen-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Anne Shepley, hat die amtierende Regierung scharf attackiert. Hinter Mecklenburg-Vorpommern lägen «neunzehn lähmende Groko-Jahre», sagte Shepley am Sonntag beim Bundesparteitag ihrer Partei in Berlin. «Das Land liegt praktisch in einem Dornröschenschlaf.» Der Landesregierung aus SPD und CDU warf sie vor, nach «Gutsherrenart» zu agieren. Bahnstrecken seien stillgelegt und Krankenhäuser geschlossen worden. Werften seien gerettet worden, anstatt eine wirtschaftliche Perspektive zu entwickeln, es gebe Massentierhaltung und rechtsextreme Strukturen.

Anne Shepley (Bündnis 90/Die Grünen) spricht beim Bundesparteitag der Grünen zu den Parteimitgliedern. Foto: Kay Nietfeld/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Shepley erklärte, sie wollen die Erzählung von der wirtschaftlichen Perspektivlosigkeit nicht hinnehmen. Mecklenburg-Vorpommern habe viel Wind und sei das sonnenreichste Bundesland - damit gebe es eine gute Grundlage für den Ausbau erneuerbarer Energien. Die Verkehrsverbindungen auf dem Land müssten besser werden. Die Grünen hoffen, mit der Wahl am kommenden Sonntag in den Landtag einzuziehen. Aktuell sind sie dort nicht vertreten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News