Nach 2:2 in Regensburg: nachlegen und «Spieltag genießen»

16.09.2021 Der 1. FC Nürnberg will sich als einzig ungeschlagene Mannschaft der 2. Fußball-Bundesliga nicht mit Rechnereien in der Tabelle beschäftigen. «Es geht einfach darum, nach einem Auswärtsspiel, in dem wir gepunktet haben, ein Heimspiel vor der Brust zu haben, das wir gewinnen wollen. Das ist unabhängig von Gegner und Tabellenstand die Ausgangssituation», sagte Trainer Robert Klauß am Donnerstag.

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Franken erwarten am Freitag (18.30 Uhr) Aufsteiger Hansa Rostock und könnten sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festsetzen. «Wir haben die Chance, mit einem Heimsieg vorzulegen. Freitagabendspiele zu Hause sind immer schön, wenn man gewinnt. Dann kann man den Spieltag genießen», sagte Klauß.

Der «Club» belegt nach dem 2:2 bei Jahn Regensburg am Sonntag den sechsten Tabellenrang. «Das war im Endeffekt ein guter Punktgewinn, der immer dann viel wert ist, wenn man im Heimspiel nachlegt», sagte Klauß. Verzichten muss der Coach auf Stürmer Manuel Schäffler, der nach seiner Roten Karte in Regensburg für zwei Spiele gesperrt ist.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News