129 Bewerber in MV zur Bundestagswahl am 26. September

02.09.2021 Zur Bundestagswahl am 26. September treten in Mecklenburg-Vorpommern 129 Kandidatinnen und Kandidaten an. Wie Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke am Donnerstag in Schwerin mitteilte, sind darunter 48 Frauen und 81 Männer. Die mit 18 Jahren jüngste Kandidatin schicken die Humanisten ins Rennen. Die älteste Bewerberin ist 77 Jahre alt und kandidiert für die MLDP.

Ein Stimmzettelumschlag für die Briefwahl zur Bundestagswahl liegt auf einem Tisch. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt treten im Nordosten 18 Parteien mit Landeslisten zur Bundestagswahl an: CDU, AfD, Die Linke, SPD, FDP, Grüne, Tierschutzpartei, NPD, Die Partei, Freie Wähler, MLPD, ÖDP, die Basis, DKP, Die Humanisten, die Piraten, Team Todenhöfer und Volt Deutschland. Hinzu kommen zwei Einzelbewerber.

Sieben der Parteien schicken in jedem der sechs Wahlkreise Direktkandidaten ins Rennen. Bei der Wahl 2017 hatte die CDU alle sechs Direktmandate gewonnen. Über die Landeslisten kamen damals zudem jeweils drei Bewerber von Linke und AfD, zwei der SPD und je ein Politiker von Grünen und FDP in den Bundestag. Somit war Mecklenburg-Vorpommern dort bislang mit 16 Abgeordneten vertreten.

Am 26. September ist in Mecklenburg-Vorpommern parallel zur Bundestags- auch Landtagswahl. Dafür hatten 24 Parteien fristgerecht ihre Kandidatenlisten eingereicht. Es treten 341 Kandidaten an.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News