Corona-Inzidenz steigt auf 18,8 in MV

11.08.2021 Die Corona-Inzidenz ist am Mittwoch in Mecklenburg-Vorpommern auf 18,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen gestiegen. Am Dienstag hatte sie bei 17,4 gelegen und vor einer Woche bei 12,1. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) meldete am Mittwoch 60 neue Infektionsnachweise. Vor einer Woche waren es 41.

Eine Lösung wird auf eine Testkassette eines Corona-Schnelltests aufgeträufelt. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf der landeseigenen Corona-Ampel hat die Landeshauptstadt Schwerin am Mittwoch als zweite Region nach dem Landkreis Ludwigslust-Parchim von grün zu gelb gewechselt. Grün beschreibt ein kontrolliertes Geschehen, gelb als nächste Stufe ein geringes Infektionsgeschehen. Die Corona-Ampel in MV umfasst sechs Stufen von grün bis violett für ein «äußerst hohes Infektionsgeschehen». In die Risikobewertung fließen neben der Sieben-Tage-Inzidenz auch die Krankenhauseinweisungen und die Auslastung der Intensivstationen ein.

Die Zahl der Krankenhauspatienten mit Covid-19 ist am Mittwoch um 5 auf 15 gestiegen, wie das Lagus weiter mitteilte. Auf der Intensivstation liegen demnach zwei Patienten, einer mehr als am Dienstag.

Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz im Land meldete der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit 40,6 - gefolgt von Schwerin mit 37,6 und Rostock mit 34,9. Am geringsten ist die Corona-Infektionslage den Angaben zufolge im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit einer Inzidenz von 5.

Das Lagus meldete keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung, so dass die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie weiter bei 1184 liegt. Insgesamt wurde laut Landesamt bisher bei 44.888 Menschen im Nordosten eine Infektion nachgewiesen, 43.256 gelten inzwischen als genesen.

Vollständig geimpft sind den Angaben zufolge Stand Mittwoch 55,3 Prozent der Bevölkerung; die erste Impfdosis haben 60,8 Prozent erhalten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News