Acht Corona-Neuinfektionen am Montag in MV: Inzidenz bei 8,4

02.08.2021 In Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag acht neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 8,4 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte. Am Montag vor einer Woche hatte die Inzidenz bei 5,2 gelegen.

Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am höchsten war die Sieben-Tage-Inzidenz demnach im Westen des Landes in Nordwestmecklenburg (14), gefolgt von Ludwigslust-Parchim (11,3) und Schwerin (9,4). Am niedrigsten war der Wert in Vorpommern-Rügen mit 4,5. Für alle Regionen meldete die Landes-Corona-Ampel am Montag weiter Grün für ein kontrolliertes Geschehen. In die Bewertung fließen neben der Inzidenz auch die Krankenhauseinweisungen und die Zahl der Covid-Patienten auf den Intensivstationen ein.

Das Landesamt meldete keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Gesamtzahl blieb damit im Nordosten bei 1180. Sieben Menschen werden im Krankenhaus behandelt, einer mehr als am Sonntag. Auf den Intensivstationen liegen den Angaben zufolge aktuell keine Corona-Patienten.

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten wuchs auf 44.465, als genesen gelten 43.079 Menschen. Vollständig geimpft sind den Angaben zufolge bisher 51,9 Prozent der Bevölkerung. Die erste Impfung haben insgesamt 59,8 Prozent. Für den vollständigen Schutz sind bei fast allen verwendeten Impfstoffen mit Ausnahme des Vakzins von Johnson & Johnson zwei Dosen nötig.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News