Herd nicht ausgeschaltet: Ermittlungen gegen Urlauber

23.07.2021 Weil Urlauber bei der Abreise von der Insel Usedom den Herd ihrer Ferienwohnung nicht ausgeschaltet haben, wird gegen das Paar aus Thüringen nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Wie ein Polizeisprecher am Freitag erklärte, war kurz nach der Abreise der Feriengäste am Donnerstag ein Brand in der Wohnung in Zempin (Vorpommern-Greifswald) ausgebrochen. Feuerwehrleute konnten die Flammen zwar löschen, aber es entstand ein Schaden von mindestens 20 000 Euro. Ermittler fanden heraus, dass das Paar bei der Abreise wohl einen Plastikkorb auf den Herd gestellt und diesen auf den heißen Herdplatten vergessen hatte, wo er Feuer fing.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News