GEW-Chefin Pooth will im Herbst zum DGB Nord wechseln

16.07.2021 Die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Niedersachsen, Laura Pooth, will Ende November für den DGB-Vorsitz im Bezirk Nord kandidieren. Damit würde die 43-Jährige verantwortlich für den Deutschen Gewerkschaftsbund in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, teilte die GEW am Freitag in Hannover mit. Der DGB-Bundesvorstand habe Pooth einstimmig als seine Kandidatin nominiert. Als GEW-Landesvorsitzende würde Pooth nach der Wahl zur DGB Nord-Chefin zurücktreten. Bis zu den nächsten Wahlen beim GEW-Landesverband im Mai 2022 haben sich die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden bereit erklärt, Pooths Aufgaben zu übernehmen.

Laura Pooth, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Niedersachsen, spricht. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Haupt- und Realschullehrerin Pooth steht seit 2017 an der Spitze der Bildungsgewerkschaft in Niedersachsen. Zuvor war sie bereits seit 2011 stellvertretende GEW-Landesvorsitzende.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News