Kritik am Luftfilter-Programm des Bildungsministeriums

15.07.2021 Die Linksfraktion kritisiert das vom Bildungsministerium gestartete Luftfilter-Programm für die Schulen Mecklenburg-Vorpommerns. Das Programm komme viel zu spät, sei halbgewalkt und gaukle Handeln vor, um in der Pandemie den Präsenzunterricht zu sichern, sagte die Linken-Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg am Donnerstag in Schwerin. «Kurz vor zwölf sollen sich die Kommunen als Schulträger jetzt auf den Weg machen und Luftfilter anschaffen. Dabei ist weder geklärt, ob diese überhaupt in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen, noch, ob sie die Klassenräume tatsächlich sicherer machen», kritisierte die Oppositionspolitikerin.

Die Linken-Fraktionsvorsitzende Simone Oldenburg spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Wolfgang Kumm/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Bildungsministerium hatte in dieser Woche ein zwei Millionen Euro schweres Programm für bessere Luftqualität in den Schulklassenräumen auf den Weg gebracht. Damit können etwa mobile Luftreiniger oder CO2-Messgeräte gekauft werden. Das Land beteiligt sich mit bis zu 60 Prozent an der Finanzierung der Geräte. Am 2. August beginnt wieder der Schulunterricht nach den Sommerferien.

Oldenburg kritisierte zudem die aus ihrer Sicht zu hohe Belastung der Kommunen bei dem Programm. «Diese haben bereits Unmengen an coronabedingten Mehrkosten zu schultern, etwa für Umbauten, Hygienevorkehrungen und Zusatzanschaffungen.»

Die AfD hatte das Programm ebenfalls kritisiert. «Separate Luftfilter sind angesichts sehr hoher Kosten, eines begrenzten Nutzens, starker Lärmbelästigung und fehlender Sauerstoffanreicherung weit entfernt von einer optimalen Lösung», sagte der bildungspolitische Sprecher Jörg Kröger.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Zwei Millionen Euro für bessere Luftqualität im Klassenraum

Regional mecklenburg vorpommern

Schulträger bei Luftfiltern für Schulen weiterhin skeptisch

Regional mecklenburg vorpommern

Ministerin: Schulsport aussetzen und mehr Corona-Tests

Regional bayern

Luftfilter an Bayerns Schulen: Ja oder Nein?