Lkw-Fahrer übersieht Absperrung: Hoher Schaden auf A 19

01.06.2021 Auf der Autobahn 19 Berlin-Rostock ist ein Lastwagenfahrer mit seinem Truck nahe Linstow (Landkreis Rostock) auf eine Absperrung der Autobahnmeisterei aufgefahren. Dabei wurde am Montag ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei verletzt und ein Schaden von rund 120.000 Euro verursacht, wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte.

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Sicherungswagen der Autobahnmeisterei stand mit Zugfahrzeug auf der rechten Fahrspur nahe Linstow Richtung Rostock. Dort sollte er einen anderen Lkw absichern. Dieser hatte eine Reifenpanne auf der A 19 gehabt, die mit größerem Aufwand repariert werden musste.

Der 60 Jahre alte Fahrer des Lastwagens, der den Unfall verursachte, blieb unverletzt. Die A 19 war zur Bergung rund fünf Stunden lang zwischen Malchow und Linstow in Richtung Rostock gesperrt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Verkehrsunfall: Vier Männer sterben bei Unfall auf A3 bei Regensburg

Regional mecklenburg vorpommern

News Regional Mecklenburg-Vorpommern: Schwere Verkehrsunfälle überschatten Wochenende in MV

Reise

Alle haben Ferien: Staureiches Reisewochenende steht bevor