Bewohner verreist: Haus-Einbruchserie in Vorpommern

25.05.2021 Die Polizei in Vorpommern warnt aktuell vor Einbrechern, die sich gezielt die Abwesenheit von Haus- und Wohnungseigentümern zunutze machen. Anlass seien mehrere Einbrüche, die nach dem Pfingstwochenende in Neuenkirchen und Görmin bei Greifswald (Vorpommern-Greifswald) gemeldet wurden, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag erklärte. In allen Fällen waren die Bewohner für mehrere Tage verreist und fanden bei der Rückkehr die Häuser durchwühlt vor. Der Gesamtschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die Aufschrift «Polizei» leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Neuenkirchen waren gleich zwei Häuser betroffen. In einem Wohnhaus wurde Schmuck im Wert von etwa 10.000 Euro gestohlen. Im zweiten Haus verschwand Schmuck im Wert von 5000 Euro, zugleich entstanden mehrere Tausend Euro Sachschaden bei dem Einbruch.

Bei solchen Ausflügen solle man nie Abwesenheitshinweise hinterlassen, wie etwa auf Anrufbeantwortern oder in sozialen Netzwerken, sagte die Sprecherin. Klar sei auch: Einbrecher fänden alle Verstecke für Ersatzschlüssel im Freien. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen, die Beobachtungen von Verdächtigen melden sollten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News