Einkaufen: Mecklenburg-Vorpommern bleibt bei Maskenpflicht

21.05.2021 In Mecklenburg-Vorpommern ist die Aufhebung der Maskenpflicht beim Einkaufen derzeit nicht geplant. «Ohne Maske einkaufen zu gehen, ist gegenwärtig noch kein Thema. Das ist noch zu früh. Die Maske ist dabei ein wichtiges Element im Alltag geworden, um Öffnungsschritte zu ermöglichen», sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. «Wir brauchen weiter mehr vollständig Geimpfte, um die Pandemie weiter nachhaltig einzudämmen. Das Erreichte darf dabei keineswegs gefährdet werden. Die Hygieneregeln bleiben weiter von großer Bedeutung.»

"Beginn Maskenpflicht" steht auf einem Schild in der Einkaufsstraße von Stralsund. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Niedersachsen haben Überlegungen der Landesregierung, die Maskenpflicht im Einzelhandel bei niedrigen Inzidenzwerten aufzuheben, für Aufsehen gesorgt. Der Entwurf für eine kurzfristige Lockerung der Corona-Regeln sieht vor, in Regionen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 die Maskenpflicht ab Dienstag nach Pfingsten aufzuheben. Die geplanten Lockerungen nach Pfingsten sehen außerdem vor, dass in Regionen mit einer Inzidenz unter 50 die Schnelltestpflicht für den Einzelhandel wegfällt. Eine Entscheidung wurde am Freitagnachmittag erwartet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News