Neue Rettungsleitstelle für die Seenplatte

10.05.2021 Eine neue Rettungsleitstelle der Mecklenburgischen Seenplatte soll in den nächsten Tagen ihren Betrieb aufnehmen. «Die neue Leitstelle war mittlerweile dringend erforderlich», sagte der stellvertretende Landrat Thomas Müller am Montag. 21 Disponenten nehmen in der neuen Notrufzentrale bald täglich im Schnitt rund 350 Notrufe über die 112 aus dem gesamten Landkreis an. In den vergangenen Tagen wurden sie geschult und konnten sich mit der neuen Technik vertraut machen. Die Anrufer bemerken den Angaben zufolge von der Umstellung nichts. 

Die Notrufnummer des Rettungsdienstes «112». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Schichten der Disponenten dauern zwölf Stunden, in denen sie voll konzentriert sein müssen. Große Bildschirme, abgeschottete Arbeitsplätze und eine moderne Küche sollen ihnen dabei helfen. Der Neubau, mit dem im Sommer 2019 begonnen wurde, habe 6,7 Millionen Euro gekostet, knapp die Hälfte zahlte das Land. Die Baufirmen und Handwerker stammten laut Landkreis überwiegend aus der Gegend. 

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

News Regional Thüringen: Gemeinsame Notruf-Leitstelle für Erfurt, Weimar und Sömmerda

Regional baden württemberg

News Regional Baden-Württemberg: Land unter: Straßen, Keller und Impfzentrum unter Wasser

Regional sachsen

News Regional Sachsen: Stromausfall legt Dresden lahm: Ursache vermutlich Ballon