«Solidarität ist Zukunft»: DGB Nord feiert 1. Mai in Rostock

01.05.2021 Unter dem Motto «Solidarität ist Zukunft» wollen die Gewerkschaften heute den Tag der Arbeit feiern. Die zentrale Kundgebung für Mecklenburg-Vorpommern wird in Rostock auf dem Neuen Markt unter Pandemiebedingungen über die Bühne gehen. Dort wollen der DGB-Nord-Vize Ingo Schlüter und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sprechen. Weitere kleinere Maikundgebungen sind für Schwerin, Güstrow oder auch Neubrandenburg angekündigt.

Ingo Schlüter schaut mit Maske in die Kamera. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Planungen zufolge wollen sich in Rostock um 10.00 Uhr zwei Gruppen von jeweils rund 50 Personen gesondert am Saarplatz und am Brink treffen und zum Neuen Markt laufen. Dort stoßen sie dann voraussichtlich auf eine dritte, gleich große Gruppe.

Hintergrund des Mottos «Solidarität ist Zukunft» ist laut Schlüter, dass niemand die Pandemie allein bewältigen kann. «Unser Land kann eine der schwersten Krisen der Nachkriegsgeschichte nur gut bewältigen, wenn der soziale Zusammenhalt gestärkt wird und ein handlungsfähiger Sozialstaat den Menschen Sicherheit gibt», sagte der stellvertretende Vorsitzende des DGB-Nord.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News