Scheunenbrand mit hohem Schaden: Suche nach Brandstifter

29.03.2021 Ein Feuer hat am Wochenende eine große Scheune mit landwirtschaftlichen Maschinen in Vorpommern vernichtet. Die Polizei vermutet Brandstiftung.

Feuerwehrmänner sind mit ihrem Fahrzeug im Einsatz. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Brand einer großen Scheune in Neu Krien (Vorpommern-Greifswald) ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, ist das ein Ergebnis der Untersuchung des Brandortes durch den Brandsachverständigen, der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Einsatz war. Dessen Verdacht gehe unter anderem auf die bisherige Spurenlage und die Ermittlungen der Kriminalpolizei zurück. Details dazu könne man mit Rücksicht auf laufende Ermittlungen aber noch nicht nennen.

Bei dem recht großen Feuer war in der Nacht zu Sonntag ein geschätzter Schaden von 160 000 Euro entstanden. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Der Brand war kurz nach Mitternacht gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen verbrannten in der Scheune gelagertes Stroh, aber auch eine Strohpresse, ein Radlader und andere dort abgestellte landwirtschaftliche Maschinen und Geräte. Vier Feuerwehren waren bis in Sonntagabend mit Löscharbeiten beschäftigt und verhinderten eine weitere Ausbreitung der Flammen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News