Reks-Gründung nach «weitreichenden» Maßnahmen erlaubt

02.12.2021 Die Gründung des Gemeinschaftsunternehmen Reks zur Entsorgung gefährlicher Abfälle durch den Düngemittelkonzern K+S und die Remondis-Tochter Remex ist kartellrechtlich erst nach weitreichenden Kompensationsmaßnahmen freigegeben worden. Darauf hat das Bundeskartellamt am Donnerstag in Bonn hingewiesen. «Dieser Zusammenschluss betrifft das strategisch wichtige Ende der Verwertungskette in der Abfallentsorgung», erklärte Bundeskartellamts-Präsident Andreas Mundt. K+S hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass es nach der Freigabe mit einem Abschluss der Transaktion noch vor Jahresende rechne.

Die Einfahrt zum Bundeskartellamt. Foto: Roberto Pfeil/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für die untertägige Entsorgung von gefährlichen Abfällen stünden nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung, so das Kartellamt. Auf diesem Markt sei Kali und Salz (K+S, Kassel) deutlicher Marktführer in Deutschland. Außerdem habe die starke Marktstellung von Remondis (Lünen) auf den vorgelagerten Märkten wettbewerbliche Bedenken hervorgerufen.

«Wir konnten das Vorhaben erst freigeben, nachdem Remex im laufenden Verfahren ihre Beteiligung an dem Wettbewerber Minex veräußert hatte», sagte Mundt weiter. Die Unternehmen seien damit nicht mehr Wettbewerber auf dem Markt für den unterirdischen Versatz von Rauchgasrückständen. Daneben hätten die beiden Parteien weitere vertragliche Vorkehrungen getroffen, die eine zusätzliche Belebung des Wettbewerbs bewirken können.

Bei der Gründung des Joint Venture geht es laut Kartellamt um die Entsorgung von gefährlichen Abfällen etwa aus Müllverbrennunganlagen, die aufgrund ihres Schadstoffgehalts nicht oberirdisch gelagert werden dürfen. In Deutschland gibt es demnach sieben Anbieter mit insgesamt 14 Anlagen für die untertägige Entsorgung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

1. bundesliga

20. Spieltag: Kaum Trost nach Pokal-Aus: Köln nur 2:2 gegen VfL Bochum

People news

Pandemie: Polizeipatrouillen statt Promi-Parties in Kitzbühel

Tv & kino

Auszeichnung: 276 Spielfilme im Oscar-Rennen

People news

Familie: Priyanka Chopra und Nick Jonas sind Eltern geworden

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Mobilfunk-Masten erst bauen, dann genehmigen?

Internet news & surftipps

Studie: Internet verkraftet Wachstum des Datenverkehrs in Pandemie

Auto news

Tipp: Unterwegs mit Hund und Fahrrad: Vierbeiner im Anhänger

Wohnen

Heizperiode: Gasspeicher leerer als sonst: Ist die Versorgung gefährdet?

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Höhere Düngerpreise: K+S hebt Gewinnprognose an

Wirtschaft

Börse in Frankfurt: Dax erholt sich nach Verlusten - Anstieg um 2,5 Prozent

Regional hessen

2022 sollen erste Kali-Abwässer in Thüringer Grube fließen