Hessen fordert höhere Mindeststrafen für Schleuser

01.12.2021 Im Kampf gegen Schleuserkriminalität fordert Hessen höhere Mindeststrafen. Künftig sollte Tätern mindestens eine Haftstrafe von sechs Monaten drohen, die nicht mehr ersatzweise mit einer Geldstrafe abgegolten werden kann, erklärte Innenminister Peter Beuth (CDU) mit Blick auf die am Mittwoch beginnende Innenministerkonferenz in Stuttgart. Bisher drohen Freiheitsstrafen von mindestens drei Monaten, Geldstrafen sind möglich.

Innenminister Peter Beuth (CDU). Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es ist vollkommen inakzeptabel, dass skrupellose Schleuser bei solch menschenverachtenden und oftmals höchst gefährlichen Taten auch mit einer Geldstrafe davonkommen können», argumentierte Beuth. Man dürfe nicht dabei zusehen, wie mit der Not von Flüchtlingen Geschäfte gemacht würden. Je nach Art und Weise der Schleusung - etwa hinter doppelten Wänden in Kleintransportern oder in Containern - beständen für die Menschen erhebliche Gefahren für Leib und Leben, teilte Beuth mit.

Unter Schleuserkriminalität sind Taten zusammengefasst, bei denen Menschen eine Einreise in einen Staat ermöglicht wird, in den sie weder legal einreisen noch sich dort aufhalten dürfen. In Hessen gab es nach Angaben des Innenministeriums 2019 rund 135 Fälle und im vergangenen Jahr 118 Fälle. Hessen hat als Bundesland keine Außengrenzen, lediglich der Frankfurter Flughafen Frankfurt stellt eine solche Grenze im Sinne der Einreise dar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Handball-EM: DHB-Team gegen Spanien ohne Co-Trainer

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Tv & kino

Porträt: Hardy Krüger: Weltstar und Weltenbummler

Job & geld

Nicht vertrauenswürdig: Scheinbewertungen: Untersuchung zeigt Lücken auf Websites

Internet news & surftipps

Klaus Müller: Verbraucherschützer soll Chef der Bundesnetzagentur werden

Internet news & surftipps

Extremismus: Journalisten sehen Telegram-Blockade kritisch

Internet news & surftipps

Datenschutz: Polizei nutzt Corona-Kontakterfassungsdaten für Ermittlungen

People news

Ultraleichtflug: In 156 Tagen um die Welt: 19-Jährige zurück in Europa

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Herbstkonferenz: Innenminister tagen: Debatte um Migrationskrise an EU-Grenze

Regional hessen

Ministerin verurteilt Attacken gegen Einsatzkräfte

Regional hessen

Beratungsbedarf zum Umgang mit Cyberangriffen wächst

Das beste netz deutschlands

Auch wegen Homeoffice: Bedrohung durch Cyberangriffe wächst