Land rüstet Digitalfunk für Polizei und Rettungskräfte auf

30.11.2021 Hessen macht seinen Digitalfunk für Polizei und Rettungskräfte widerstandsfähiger gegen Stromausfälle. Von den 471 Basisstationen für das spezielle Funknetz für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sollen bis Ende kommenden Jahres 115 an stationäre Notstromquellen angeschlossen werden, wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervorgeht.

Eine Polizistin trägt ein digitales Polizei-Funkgerät am Gürtel. Foto: Tobias Hase/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Oktober dieses Jahres seien bereits 74 der geplanten 115 stationären Netzersatzanlagen einsatzbereit gewesen. Mit diesen Brennstoffzellen oder Dieselaggregaten könne die Stromversorgung über mindestens 72 Stunden aufrecht erhalten werden, erläuterte das Ministerium. In einem Fall liefere eine Wasserkraftanlage die Energie. Bislang waren alle 471 Basisstationen mit Akkus ausgestattet, die Notstrom für etwa acht Stunden liefern können.

Bis Ende 2022 sollen außerdem die herkömmlichen Kupferleitungen an den Basisstationen durch Glasfasertechnik ersetzt werden. Dies erhöhe die Ausfallsicherheit des Netzes bei einem flächendeckenden Stromausfall in besonderem Maße. Über die Kupferleitungen werden Daten übertragen, in bestimmten Abständen sind dafür elektronische Verstärker nötig.

«Bei einem großflächigen Stromausfall kann zwar die Basisstation mit der eingebauten Batterie weiterhin funken, aber nur lokal, weil die Verstärker dann ausfallen», erläuterte ein Ministeriumssprecher. «Mit der Glasfasertechnik können Leitungswege bis zu 50 Kilometer ohne Verstärker realisiert werden.» Sie funktionierten zusätzlich auch noch bei einer Überflutung.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eklat um Tennisstar: Bundesgericht: Djokovic muss Australien verlassen

People news

Mit 91 Jahren: Designer der Stars: Modeschöpfer Nino Cerruti gestorben

People news

Justiz: Mediziner und «Tatort»-Darsteller Joe Bausch vor Gericht

People news

Szene: Schlange stehen für Imbiss-Eröffnung von Rapper Massiv

Internet news & surftipps

Kommunikation: «Smishing»-Masche: Weiter massenhaft Betrugs-SMS auf Handys

Internet news & surftipps

Software: Über drei Millionen PCs mit unsicherem Windows-System

Auto news

Minimale Mobilität: Fahrzeuge für den Moped-Führerschein

Mode & beauty

Abgelaufene Kosmetika: Wie lange hält sich meine Hautcreme?

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Kurzschluss durch Hochwasser: Klinik wird geräumt

Regional sachsen

Stromausfall legt Dresden lahm: Ursache vermutlich Ballon

Regional nordrhein westfalen

SPD für zusätzliche Hilfen des Landes nach Flutkatastrophe