Tödlicher Unfall: Prozess gegen Linienbusfahrer verschoben

25.10.2021 Wegen formaler Dinge ist der Prozess gegen einen Frankfurter Linienbusfahrer wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung am Montag auf Ende Januar kommenden Jahres verschoben worden. Das Amtsgericht müsse zunächst noch über mehrere Anträge auf Prozesskostenhilfe und Bestellung eines Nebenklageanwaltes entscheiden, hieß es. Außerdem sei das Gutachten des verkehrstechnischen Sachverständigen unvollständig. (AZ 3556 Js 241014/19)

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Dem 30 Jahre alten Angeklagten wird zur Last gelegt, im September vergangenen Jahres mit dem Omnibus in Frankfurt-Rödelheim eine rote Ampel überfahren zu haben. Infolge dessen stieß der Bus mit einem Auto zusammen, dessen 59 Jahre alte Beifahrerin starb. Vier Insassen des Busses wurden darüber hinaus verletzt. Zum ersten Verhandlungstag erschien der Angeklagten zwar, gleichwohl wurde der Prozess noch vor Verlesung der Anklageschrift ausgesetzt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Job & geld

Gericht urteilt: Wasserschaden: Haben Mieter eine Wartungspflicht?

Auto news

Akku schützen: So überwintert das E-Bike richtig

Internet news & surftipps

Verbraucher: Lahmes Internet? Bundesnetzagentur legt Mess-Vorgaben fest

People news

Musik: Bushido im Ruhrgebiet: Musikvideo bei Bochumer Friseur

People news

Kanzlergattin: Britta Ernst - Ehefrau des Kanzlers und selbst Ministerin

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Volksverhetzungs-Prozess schon vor Anklageverlesung vertagt

Regional thüringen

Prozess um Geldautomatensprengung: Angeklagter schweigt

Regional baden württemberg

Mutter wegen Mordes an ihren beiden Kindern vor Gericht

Panorama

Prozesse: Missbrauchskomplex Münster: Mutter bestreitet Vorwürfe

Regional niedersachsen & bremen

Prozess: Bande soll acht Tonnen Kokain geschmuggelt haben

Regional baden württemberg

Verbrechen im Wald: Paar wegen Mordes vor Gericht

Regional baden württemberg

Paar wegen Mordes an 51-Jährigem vor Gericht

Regional hessen

Dannenröder Forst: Unbekannte Wald-Besetzerin vor Gericht