Nabu: Lieber Besen und Rechen statt Laubsauger

25.10.2021 Der Naturschutzbund Nabu fordert aus Naturschutzgründen zum Verzicht auf Laubsauger und Laubbläser auf. «Mit einer Luftgeschwindigkeit von bis zu 160 Stundenkilometern saugen die Geräte nicht nur Blätter, sondern auch unzählige für den Boden und die Vogelwelt wichtige Kleinlebewesen auf», sagte der Nabu-Landesvorsitzende Gerhard Eppler am Montag in Wetzlar. Dabei spielten viele auf dem Boden lebende Kleintiere eine wichtige Rolle im Nährstoff-Kreislauf der Natur.

Laub wird zusammen gehakt. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Geräten mit Häckselfunktion würden sie jedoch zerstückelt und bei Saugern mit Verbrennungsmotor würden zudem gesundheitsschädliche Abgase ausgestoßen. Der Nabu empfiehlt, lieber zu Besen und Rechen zu greifen und damit die Umwelt zu schonen. Unter Sträuchern und Stauden sollten Blätter zudem liegen bleiben, da sie als natürlicher Wintermantel den Boden vor dem Austrocknen und Pflanzenwurzeln sowie Blumenzwiebeln vor Frost schützen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Tiere

Pusten in Orkanstärke: Wie Laubsauger Wildtieren schaden

Regional baden württemberg

Biotonne, Laubsack, Kompostplatz: Wohin mit den Blättern?

Regional hamburg & schleswig holstein

Tausende Tonnen Laub auf Hamburgs Straßen