Sorgen wegen des Wolfes: Weidetierhalter demonstrieren

25.10.2021 Landwirte und Weidetierhalter demonstrieren heute in Gießen, um auf ihre Nöte im Zusammenhang mit Wölfen in Hessen aufmerksam zu machen. Sie sorgten sich zunehmend um die Sicherheit ihrer Weidetiere, teilte dazu der Hessische Bauernverband mit. Ein Sprecher ging vorab von etwa 500 Teilnehmern bei der Demonstration aus. Anlass dafür ist nach Verbandsangaben ein Treffen der Arbeitsgruppe «Wolf in Hessen», das ebenfalls für Montag terminiert ist.

Ein Wolf läuft durch ein Freigehege. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Hessen gibt es einen Wolfsmanagementplan und ein Wolfszentrum. Damit will das Land Konflikte rund um das Raubtier vermeiden. Ziel sei es, mit größtmöglicher Aufklärung und Unterstützung der Weidetierhaltung «die Rückkehr des Wolfes transparent und tragbar für alle zu gestalten», erklärte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) dazu Anfang Mai.

Einige wenige Wölfe sind mittlerweile in Hessen sesshaft geworden. Zuletzt wurden im September zwei Wölfe im Werra-Meißner-Kreis gesichtet, wobei zunächst unklar war, ob es sich um bereits bekannte Tiere handelte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Champions league

Champions League: FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Tiere

Keine Schokolade: Bunter Teller fürs Tier: Artgerechte Leckerlis schenken

Internet news & surftipps

Rückblick: Google-Charts: Fußball und Bundestagswahl verdrängen Corona

People news

Todesfälle: Otto Waalkes über Nontschew: War «manchmal fast scheu»

Testberichte

Neues Kanzler-Auto: So sicher fährt es sich im Mercedes S 680 Guard

People news

Kinder: Ryan Reynolds zu Vaterschaft: «Möchte Zeit nicht verpassen»

Das beste netz deutschlands

Schont Geldbeutel und Umwelt: Gebrauchte Elektronik kaufen

Tv & kino

Film: Jennifer Lawrence in «Bad Blood» als Elizabeth Holmes

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Bauernpräsident warnt vor Gefahr durch Wölfe für Weidetiere

Regional hessen

Wölfin im Rheingau-Taunus-Kreis hat einen Partner

Regional sachsen

Debatte über Wölfe bleibt kontrovers: Anhörung im Landtag

Regional niedersachsen & bremen

Landesregierung will Wölfe ins Jagdrecht aufnehmen

Regional hessen

Bei hessischen Wölfen erstmals Nachwuchs nachgewiesen

Regional mecklenburg vorpommern

Klöckner für regionale Bejagung von Wölfen

Regional bayern

BN: Nebeneinander von Wölfen und Weidetieren möglich

Regional mecklenburg vorpommern

Neuer Plan für Umgang mit Wölfen