Auto fährt auf A3 in drei Wildschweine: alle Tiere tot

21.10.2021 Ein Autofahrer hat in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 3 bei einem Unfall drei Wildschweine getötet. Der 36-jährige Fahrer war um kurz nach Mitternacht in Richtung Würzburg unterwegs, als nach Angaben der Polizei in Höhe des Hanauer Kreuzes plötzlich eine Wildschweinrotte die Fahrbahn überquerte. Der Mann habe auf der regennassen Fahrbahn nicht mehr bremsen können und sei mit den drei Wildschweinen zusammengestoßen. Der 36-Jährige blieb unverletzt. Das Auto wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 000 Euro.

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Formel 1

Formel 1: Räikkönen will nach Renn-Abschied Vettel «ab und an sehen»

Job & geld

Auf der Suche nach dem Sinn: So gelingt die berufliche Neuorientierung mit 50+

Das beste netz deutschlands

Auf Langzeitbelichtung setzen: So fotografieren sie die Geminiden

Games news

Für PC und Konsole: «Nerf Legends»: Schneller Shooter ohne Blut

Tv & kino

Hollywood: Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

People news

Komikerin: Promi-Geburtstag vom 9. Dezember: Hazel Brugger

Internet news & surftipps

Urteil: Apple erreicht Aufschub bei App-Store-Änderungen in den USA

Auto news

Berlin scannt Parksünder : Zehnmal effektiver als eine Politesse

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Weiterer Verdachtsfall von Afrikanischer Schweinepest in MV

Panorama

Verkehrsunfall: Vier Männer sterben bei Unfall auf A3 bei Regensburg

Regional niedersachsen & bremen

Teilsperrung der A7 bei Göttingen: Unfall mit Wildschweinen

Regional mecklenburg vorpommern

Afrikanische Schweinepest bei Wildschwein: Zaun kommt

Regional bayern

Unfall mit mehreren Autos sorgt für Sperrung auf der A3

Regional nordrhein westfalen

86-Jähriger stirbt bei Unfall im Kreis Lippe

Regional hessen

Stundenlange A7-Sperrung nach tödlichem Unfall aufgehoben

Regional nordrhein westfalen

Betrunkener Fahrer nach Flucht gefasst: Frau schwer verletzt