422 Gemeinden auf IT-Sicherheit geprüft: Lücken entdeckt

17.10.2021 Die Zahl der Cyberattacken steigt von Jahr zu Jahr kontinuierlich an. Sicherheitslecks finden sich allerorten. Das auf IT-Sicherheit spezialisierte Startup LocateRisk aus Darmstadt hat einen Check bei allen 422 hessischen Gemeinden gemacht. Ergebnis: Bei 74 Prozent bestand demnach die Gefahr des Datendiebstahls durch teilweise unzulässig verschlüsselte Datenübertragung. Bei 31 Prozent seien nicht alle Datenbanksysteme angemessen gesichert, und fast einem Viertel drohten Angriffe aufgrund veralteter Software.

Tasten einer beleuchteten Tastatur. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Welches Ausmaß Cybercrime angenommen hat zeigt das Lagebild des Bundeskriminalamtes: Binnen fünf Jahren stieg die Zahl der erfassten Fälle in Deutschland von 82.649 auf 108.474 im vergangenen Jahr kontinuierlich an. Die Aufklärungsquote lag bei nicht mal einem Drittel.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Internet news & surftipps

Netz: Cybercrime auf Höchststand: 2021 kein Ende in Sicht

Internet news & surftipps

Hackerattacken: Erpressung 2.0: Leichtes Spiel für Cyberkriminelle

Internet news & surftipps

Cyberkriminalität: Hacker-Angriff über IT-Dienstleister trifft viele Firmen