Tod von Vater war ein Wendepunkt für Ingo Nommsen

26.09.2021 Für den Moderator Ingo Nommsen ist der Tod seines Vaters ein Wendepunkt in seinem Leben gewesen. «Ich habe plötzlich gemerkt, dass das Leben endlich ist und mich gefragt: «Was ist aus deinen Träumen geworden?»», sagte der 50-Jährige dem privaten Sender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Seine Prioritäten hätten sich geändert und er habe endlich gelernt, mit Konflikten umzugehen. «Das hat mein Leben viel entspannter gemacht.» Er sei heute ein sehr glücklicher Familienvater. Nommsen hatte 20 Jahre lang die ZDF-Sendung «Volle Kanne» moderiert.

Der Moderator Ingo Nommsen sitzt bei einem Fototermin zum 20. Jubiläum der ZDF Fernsehsendung «Volle Kanne» im Studio. Foto: Henning Kaiser/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

People news

TV-Moderator: Horst Lichter suchte innere Ruhe im Schweigekloster

Tv & kino

TV: "Happy Birthday, Thomas Gottschalk": Überraschungsshow zum 70.

People news

Covid-19: Ingo Nommsen über Covid-Erkrankung: «Es war nicht nett»

People news

Komiker: Torsten Sträter beklagt Vernachlässigung der Alttagssprache