Zoll stellt zwölf Millionen illegale Zigaretten sicher

24.09.2021 Zollfahnder haben bei der Durchsuchung eines Gewerbebetriebs bei Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) zwölf Millionen unversteuerte Zigaretten sichergestellt. Die Tabakware sei in einer Lagerhalle entdeckt worden, teilte das Zollfahndungsamt am Freitag in Frankfurt mit. Sie sei nicht mit den vorgeschriebenen Steuerzeichen gekennzeichnet gewesen. Stattdessen seien die Zigaretten als einfuhrabgabefreie «Duty Free»-Ware deklariert worden. Den dadurch entstandenen Steuerschaden schätzten die Ermittler auf rund 2,1 Millionen Euro.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer für den Schmuggel verantwortlich sei und woher die Tabakware stamme, müsse noch ermittelt werden. Da die Texte auf den Banderolen der Zigarettenschachteln auf Englisch formuliert waren, geht der Zoll davon aus, dass die Ware nicht für den deutschen Markt bestimmt war.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Fahnder stoppen Zigarettenschmuggel: Festnahmen

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Prozess um illegale Zigarettenfabrik vor dem Ende

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Illegale Zigarettenfabrik: Zweieinhalb Jahre Haft