Machbarkeitsstudie für Raumfahrt-Besucherzentrum vereinbart

21.09.2021 Freunde der Raumfahrt dürfen sich in Hessen möglicherweise auf ein Besucherzentrum im Darmstädter Raumflugkontrollzentrum Esoc freuen. Eine Machbarkeitsstudie soll prüfen, wie ein solches Besucherzentrum entstehen und betrieben werden könnte, wie die hessische Staatskanzlei, die sich mit 150.000 Euro an der Finanzierung der Studie beteiligt, am Dienstag mitteilte. Das Satellitenkontrollzentrum der Europäischen Weltraumorganisation Esa soll mit einem solchen Besucherzentrum gestärkt und weiterentwickelt werden und die Faszination Raumfahrt mehr Besuchern vermittelt werden, hieß es.

Das ESOC-Kontrollzentrum der europäischen Weltraumagentur ESA. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Staatskanzlei und Esoc haben vertraglich vereinbart, dass die Machbarkeitsstudie noch in diesem Jahr erstellt werden soll. Die geschätzten Gesamtkosten der Studie betragen 200 000 Euro, 50 000 Euro davon übernimmt die Esa selbst. «Darmstadt ist unser Tor zum Weltraum und wir als Hessische Landesregierung haben
großes Interesse daran, dass dieses Tor weit offensteht», sagte der Chef der Staatskanzlei in Wiesbaden, Axel Wintermeyer. Das Esoc ist für zahlreiche Weltraumprojekte der Esa von zentraler Bedeutung, sie werden von Darmstadt aus gesteuert.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News