Darmstadt holt Punkt beim HSV: Gjasula mit 2:2 zufrieden

22.08.2021 Ein Punkt beim HSV: Damit können Darmstadt 98 und Trainer Lieberknecht leben. Die Lilien werden in dieser Saison immer stabiler. Und haben das Remis vor allem einem Mann zu verdanken.

Darmstadts Tobias Kempe (l) tritt einen Freistoß. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der SV Darmstadt 98 hat bei Aufstiegsaspirant Hamburger SV überraschend einen Punkt geholt. Die Lilien erkämpften am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga ein 2:2 (2:2) und vergrößerten damit die Sorgen beim langjährigen Bundesligisten. Darmstadt ging vor 17.950 Zuschauern durch einen verwandelten Elfmeter von Phillip Tietz (14. Minute) in Führung. Sebastian Schonlau (30.) und Moritz Heyer (45.) trafen für den HSV. Tietz glich kurz vor der Pause aus (45.+4).

«Das war eine super Atmosphäre. Wir wussten, dass hier ein bisschen Druck auf dem Kessel ist. Wir wollten neben einer leidenschaftlichen Parte auch eine mutige Partie liefern. Wir wollten auch spielerisch an dem anknüpfen, was wir gegen Ingolstadt gezeigt hatten», sagte Darmstadts Coach Torsten Lieberknecht.

Darmstadt hat in den vergangenen fünf Jahren ligaübergreifend vier Siege und zwei Remis beim HSV geholt. Mehrmals ließ sich die Innenverteidigung des HSV ausspielen, so dass weitere Tore für die Lilien hätten fallen können. Mathias Honsak hatte alleine vier Möglichkeiten in der ersten Halbzeit.

Der offensiv ausgerichtete HSV kam bei plötzlichen Ballverlusten häufig in Not. Die Offensive mühte sich in der mitreißenden, teilweise wilden Partie und hatte ebenfalls Tormöglichkeiten. Es fehlte jedoch die Präzision. Schonlau und Heyer per Hacke schienen die Gastgeber auf die Siegerstraße zu bringen. Aber die mutigen Hessen hielten gegen die favorisierten Hausherren stark dagegen.

Bei den Darmstädtern präsentierte sich Klaus Gjasula als effektiver Abräumer. Der defensive Mittelfeldspieler war erst wenige Tage zuvor vom HSV zu den Hessen gewechselt und spielte besonders motiviert. «Das war eine emotionale Angelegenheit. Vor zehn Tagen war ich noch hier angestellt. Wer in Hamburg einen Punkt holt, kann zufrieden sein», sagte Gjasula. Kommende Woche empfangen die Hessen am Samstag (13.30 Uhr) Hannover 96.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News