Heimweh: Philip Henningsson verlässt die HSG Wetzlar

17.08.2021 Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat den Vertrag mit Rückraumspieler Philip Henningsson mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Wie der Club aus Mittelhessen am Dienstag mitteilte, wechselt der 26-jährige Schwede zurück in seine Heimat und schließt sich dort dem IFK Kristianstad an.

Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Philip hat das Heimweh gepackt», sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. «Er ist während der Pandemie zu uns gewechselt und leider nie richtig heimisch geworden, was neben seinem zurückhaltenden Naturell sicherlich auch den notwendigen Corona-Restriktionen geschuldet ist.»

Henningsson bedankte sich bei den Club-Verantwortlichen und dem Team. Er habe aber gemerkt, «dass mir meine Familie und die Heimat einfach zu sehr fehlen als dass ich mich voll auf den Job hier konzentrieren könnte». Eine Nachverpflichtung hat die HSG aktuell nicht geplant.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

News Regional Hessen: Gempp fällt bei der HSG Wetzlar mit Kreuzbandriss aus

Handball

Handball-Bundesliga: Schmid und Palicka verlassen Löwen am Saisonende

Sport news

European League: SC Magdeburg mit Sieg beim IFK Kristianstad