Nach sommerlichem Sonntag sinken die Temperaturen

14.08.2021 In Hessen zeigt sich der Sommer kurz noch einmal von seiner besten Seite. So wird es am Sonntag in weiten Teilen heiter bis wolkig, im Süden nur sonnig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Demnach gibt es lediglich am Abend ein sehr geringes Schauer- und Gewitterrisiko im Odenwald. Die Temperaturen am Nachmittag dürften sich zwischen 26 Grad im Norden und 30 Grad im Rhein-Main-Gebiet sowie an der Bergstraße einpendeln.

Die Sonne kommt hinter Regenwolken hervor. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Laufe der Nacht ziehen den Meteorologen zufolge gebietsweise Wolken auf; mit Schauern und Gewitter muss gebietsweise gerechnet werden. Die Tiefsttemperaturen liegen nach Angaben des DWD zwischen 12 und 17 Grad. Der Montag präsentiert sich demnach teilweise stark bewölkt, gebietsweise mit schauerartigen Niederschlägen und abendlichen Gewittern im Norden. Mit Höchstwerten zwischen 17 und 24 Grad werde es deutlich kühler als am Vortag. In höheren Lagen sowie bei Schauern oder Gewittern könnten stürmische Böen aufziehen.

In der Nacht zum Dienstag liegt vor allem der Norden unter einer Wolkendecke, wie der DWD mitteilt. Die Temperaturen liegen demnach zwischen 6 und 12 Grad. Tagsüber gehen den Meteorologen zufolge Regen oder Schauer nieder. «Ziemlich kühl mit Höchsttemperaturen von 17 bis 20, in Hochlagen 14 Grad», heißt es mit Blick auf die Temperatur. Besonders in der Nordhälfte und im Bergland müsse zudem mit starken oder stürmischen Böen gerechnet werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News